DIE PRAXIS

Herzlich Willkommen in unseren neuen Praxisräumen im Praemedicum. Bei uns erhalten Sie Diagnostik mit neuesten medizinischen Technologien und für die nachoperative Betreuung stehen Ihnen neue, komfortable Zimmer zur Verfügung. Erholen Sie sich in einem modernen Ambiente in einer von Natur und Ruhe geprägten Umgebung.

0
Belegbetten
0
Mitarbeiter
0
Jahre Erfahrung
0
Fachärzte
unsere philosophie
1

Der Patient steht im Mittelpunkt. Wir haben Zeit für das persönliche Gespräch und eine individuelle Betreuung.

2

Hohe Qualität und kontinuierliche Weiterentwicklung sind unser Anspruch.

3

Unser Ziel sehen wir in der bestmöglichen Versorgung und Behandlung unserer Patienten.

unsere kompetenzen
Schrittmachertransplantation
ICD Transplantationen
Diagnostik
Prävention
Check-up
Testimonials_Manfred_400x400px
Manfred
56 Jahre // Patient seit 2014

Kompetente Fachberatung und sehr freundliches Personal.

Hier fühlt man sich gut Beraten.

Testimonials_Hilde_400x400px
Hilde
79 Jahre // Patient seit 2017

Herr Dr. Karle nimmt sich viel Zeit.

Ich kann die Praxis uneingeschränkt weiterempfehlen.

UnSERE PARTNER

Das Labor „GeneCor“ ist Teil unserer Praxis für Diagnostik und beschäftigt sich überwiegend mit der molekulargenetischen Diagnostik angeborener Herzkrankheiten. Dazu gehören die „Dilatative Kardiomyopathie“, die „Hypertrophe Kardiomyopathie“, Kardiomyopathien des rechten Ventrikels sowie angeborene Herzrhythmusstörungen wie z.B. manche Formen des Vorhofflimmerns.

Daneben gibt es onkologische Erkrankungen, deren genetische Prädisposition bereits Jahrzehnte vor Krankheitsbeginn aus der Erbinformation betroffener Personen abgelesen werden kann. Dieses „Ablesen“ geschieht durch Sequenzieren von DNA-Strängen, die aus den weißen Blutkörperchen entsprechender Personen gewonnen worden waren.

Unser Labor verfügt über sämtliche molekularbiologischen Techniken bis hin zum sog. „Next Generation Sequencing“. Sämtliche Leistungen erfolgen im Einklang mit dem Gendiagnostikgesetz in seiner jeweils gültigen Fassung. Die genetische Beratung wird von einem Facharzt für Humangenetik übernommen.

Arzneimittelsicherheit QT-verlängernder Substanzen

Zahlreiche Medikamente führen im klinischen Gebrauch zu Repolarisationsstörunge. Klinisch können sich solche Effekte in Form einer Verlängerungen der QT-Zeit äußern (erworbenes Langes-QT-Syndrom). In Abhängigkeit von Begleitfaktoren und individueller Disposition besteht ein erhöhtes Risiko für die Entstehung maligner ventrikulärer Arrhythmien (Torsade-de-Pointes“).

Als wichtigstes molekulares Korrelat der pharmakologisch bedingten Repolarisationsstörungen git der kardiale „Human Ether-à-Go-Go Related Gene“ Kaliumkanal (hERG), der infolge seiner charakteristischen Biophysik wesentlich an der kardialen Repolarisation beteiligt ist. Infolge der räumlichen Konfiguration und Aminosäuresequenz der Kanal-Kavität bildet der hERG-Kanal ein wichtiges pharmakologisches „Target“ für verschiedenste Moleküle.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen der Pharmaindustrie konnten so bereits einige Medikamente, die klinisch mit Repolarisationsstörungen oder Arrhythmien in Verbindung gebracht wurden, als hERG-Inhibitoren indentifiziert und pharmakologisch mit Hilfe differenzierter Protokolle charakterisiert werden.

VON DER INNENSTADT AUF DIE BURG

Praxis in Künzelsau
Von 2005 - 2020 war unsere Praxis in Künzelsau in der Residenz am Fluss.
Zeitstrahl_Bilder_Praxis_Kuen_1320x1320px
Zeitstrahl_Bilder_Baustelle_1320x1320px
2018 Klinikneubau 2018
Bereits im Juni 2018 waren die Vorbereitungen für den Klinikneubau getroffen. Die neuen Praxisräume, OP-Säle und Patientenzimmen entstehen.
September 2020
Die Kisten sind gepackt. Ende September zieht die Praxis in das neue Klinikgebäude auf Burg Stetten.
Zeitstrahl_Bilder_Umzug_1320x1320px
Zeitstrahl_Bilder_Theke_1320x1320px
Oktober 2020
Wir starten den Praxisbetrieb in den neuen Räumlichkeiten